44.000 US-Soldaten weltweit in “unbekannten” Einsätzen

Pentagon weigert sich, für sie Rechenschaft abzulegen, und beruft sich auf “den Feind”

Bildergebnis für PENTAGON PUBLIC DOMAINDoD photo by Master Sgt. Ken Hammond, U.S. Air Force.

Wenn das Pentagon die Öffentlichkeit darüber irreführen will, wo sich die US-Truppen befinden, dann lügt es im Allgemeinen einfach. Doch manchmal ist die Anzahl der Truppen einfach zu groß, um sie als Rundungsfehler hinzustellen, und Fragen werden gestellt.

Diese Woche stehen mehr als 44.000 US-Militärs im Fokus, die nach “Unbekannt” entsandt wurden, was sofort die roten Fahnen hochgehen lässt, denn das ist kein Ort. Pentagon-Beamte sagen jedoch, dass es “keinen guten Weg” gibt, um zu beschreiben, wo sie sich befinden.

Pentagon-Sprecher Col. Rob Manning stellte dies einerseits als dar als “operationelle Sicherheit” und “dem Feind jeden Vorteil verwehren”, ……

Kommentare sind geschlossen.