300 Menschen gehen in Genf gegen die WTO auf die Strasse

“Die WTO tötet” – 300 Demonstranten wählten am Samstag in Genf teils drastische Slogans um Freihandelsabkommen zu kritisieren, die in ihren Augen die Landwirtschaft, Bildung sowie Wasser- und Energieversorgung bedrohen. KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI(sda-ats)

Am Samstag sind in Genf 300 Personen zusammengekommen, um gegen die WTO-Ministerkonferenz zu demonstrieren, die am Tag darauf in Buenos Aires beginnt. Sie kritisierten die Liberalisierung verschiedener Wirtschaftsbereiche.

Die Demonstration startete im Pâquis-Viertel und zog dann weiter durch die Rhonestadt. “Die Ministerkonferenz verfolgt das Ziel, die Bereiche Landwirtschaf….

 

 

Kommentare sind geschlossen.