So verkauft die Post ihre Leistungen

Schliessung von Poststellen auf der einen Seite, viel Show für Direct Marketing auf der anderen: Die zwei Gesichter der Post.

Während sich das Schweizer Parlament in Bern mit der Frage beschäftigt, ob es richtig ist, dass die Post aus ökonomischen Gründen ein paar hundert Poststellen schliessen will, und mehrheitlich der Meinung ist, dass ein dichtes Poststellen-Netz dieses staatseigenen Service-public-Betriebes wichtig ist, beschäftigt sich die Post selber mit etwas ganz anderem: mit ihrer Zukunft als Direct Marketing Unternehmen. Marketing ist die Kunst, Leute dazu zu bringen, etwas zu kaufen, das sie gar nicht brauchen. Am besten mit Hilfe der Post?

Infosperber hat am 13. Juli 2017 ausführlich darüber berichtet, was auf dem…..

Kommentare sind geschlossen.