Von der Gefahr, wenn die Lüge zur Wahrheit mutiert

Aufgrund stetiger Wiederholungen sind die Vorgänge rund um „Russia Gate“ in vielen Köpfen bereits zur Realität mutiert. Doch weshalb präsentieren die NSA und das FBI nicht endlich die Beweise? Dr. Paul Craig Roberts weist auf die durch die Affäre gestiegene Gefahr eines Atomkriegs hin, zeichnet hierbei den wundersamen Wandel nach, welchen Trump in der Außendarstellung erfahren hat – und nennt die Profiteure.

William Binney ist ein ehemaliger Offizieller der National Security Agency (NSA), der das Massenüberwachungsprogramm der NSA zur beständigen Sammlung von digitalen Daten und  Informationen einst ins Leben gerufen hat. 

Warum legt die NSA keine Beweise für „Russia Gate“ vor?

Binney ist der Ansicht, dass die NSA, falls es wahr wäre, dass Russlands Regierung mit Trump konspiriert hat, in die Server des Demokratischen Nationalkonvents (DNC) eingebrochen ist oder in irgendeiner anderen Weise den Ausgang der Präsidentschaftswahlen in den USA beeinflusst hat, hierfür definitiv Beweise in digitaler Form auf den Tisch legen könnte.

Die Tatsache, dass wir seit mehr als einem Jahr substanzlose Vorwürfe und Bezichtigungen über uns ergehen lassen müssen, ohne dass seitens der….

 

Kommentare sind geschlossen.