Pentagon startet Entwicklung von Gen-Waffen – Medien

Biologisches Material (Archivbild)© Sputnik/ Sergej Pjatakow

Das US-amerikanische Militär hat rund 100 Millionen US-Dollar (circa 84 Millionen Euro) in die Entwicklung einer Gen-Technologie investiert, die es ermöglicht, die Ausweitung der Malaria durch Stechmücken zu verhindern. Uno-Experten befürchten laut der Zeitung „The Guardian“, dass diese Technologie als Waffe genutzt werden kann.

Die neue Technologie soll in der Lage sein, nicht nur Insekten zu vernichten, sondern auch Säugetiere, darunter Nagetiere.

Das Projekt werde von der Agentur für perspektivische Forschungen des…..

 

Kommentare sind geschlossen.