Gold nachgebend, EZB warnt vor Finanzkrise II

Der Goldpreis fällt im gestrigen New Yorker Handel von 1.280 auf 1.275 $/oz. Heute Morgen stabilisiert sich der Goldpreis im Handel in Shanghai und Hongkong und notiert aktuell mit 1.276 $/oz um etwa 6 $/oz unter dem Vortagesniveau. Die Goldminenaktien entwickeln sich weltweit relativ stabil.

Von der Weltfinanzkrise zum Crack-up-Boom (Katastrophenhausse)

Handelsblatt: „Notenbanken warnen vor dem Schock“. EZB-Vizepräsident Vito Constancio: „Die Risiken sind geringer geworden, aber sie sind noch da“. Die Stress-Kennzahlen liegen mittlerweile wieder so niedrig wir vor der Finanzkrise. Die Frage bleibt, ob das ein gutes Zeichen ist – denn beim letzten Mal folgte die Krise….

Kommentare sind geschlossen.