Tausende mehr US-Soldaten im Irak, Syrien als bisher zugegeben

Quartalsbericht enthüllt, dass die Beamten die Reporter angelogen haben

Jason Ditz

Wenn das Pentagon über Zahlen im Irak und in Syrien spricht, ist es immer dasselbe. Es gibt 503 US-Soldaten in Syrien und 5.262 im Irak. Es spielt keine Rolle, dass seit der Erfindung dieser Zahlen Tausende weiterer Soldaten hinzugekommen sind, es handelt sich immer noch um „aktuelle“ Angaben.

Zumindest so aktuell, wie die Reporter sie immer bekommen. Das Defense Manpower Data Center (DMDC – Statistisches Zentrum für Militärpersonal) muss jedoch vierteljährliche Berichte über US-Einsätze in Übersee veröffentlichen und scheint nicht den Luxus zu haben, Zahlen einfach nur für die Erzählung fabrizieren zu dürfen.

Was schnell verrät, was wir bereits wussten, nämlich dass es sich bei den…..

Kommentare sind geschlossen.