RFID-Chip für jeden – was steckt wirklich dahinter

Wer noch vor einigen Jahren öffentlich behauptete, dass die Eliten planen, jedem Menschen einen Chip zu implantieren, wurde von den etablierten Medien als Spinner oder Verschwörungstheoretiker etikettiert. Mittlerweile nehmen die Pläne ganz konkrete Formen an. Aufgrund der Bedeutung dieses Themas veröffentlichen wir auszugsweise aus dem neuen Buch “Im Zeichen der Wahrheit” von Heiko Schrang, das in wenigen Tagen erscheint und jetzt schon hier bestellbar ist:

Auszug aus „Im Zeichen der Wahrheit“ © Heiko Schrang:

Vor über zwanzig Jahren hatte mich bereits ein Insider darüber informiert, dass die Eliten langfristig vorhaben, jedem Menschen einen Chip zu implantieren. Diejenigen, die so etwas vor einigen Jahren noch öffentlich behaupteten, wurden von den etablierten Medien als Spinner oder Verschwörungstheoretiker abgetan. Mittlerweile nehmen aber die Pläne der Eliten ganz konkrete Formen an. Zur allerbesten……

….passend dazu…..
Keine Verschwörungstheorie – implantierte Microchips – sogar von Menschenhändlern zum Markieren ihrer Opfer verwendet

Es gibt so viele Science Fiction-Filme, in denen sie jemandem etwas einpflanzen. Aber wissen Sie was? Das ist real. Dass mit eingepflanzten Computerchips oder intelligenten Implantaten behinderten Menschen geholfen werden kann, sollte bekannt sein, doch schon längst ist der Chip als eine Art Modeerscheinung im realen Leben angekommen. Nicht erst seit heute will der Mensch mehr, als sein Körper oder Gehirn hergibt. Normales Sehen reicht nicht mehr aus, die Technik soll anhand einer Brille behilflich sein. Oder warum nicht gleich auf einen Kaffee…..

Kommentare sind geschlossen.