Washington vernachlässigt Eindämmungsstrategie gegenüber China

Die Obsession unter Amerikas politischer Klasse in Bezug auf Russland hält an. Letztendlich wird diese Entwicklung dazu führen, dass Washington es in den kommenden Jahren wohl nicht schaffen wird, eine effiziente Eindämmungsstrategie gegenüber Peking zu verfolgen.

posteriori / Shutterstock.composteriori / Shutterstock.com

Was auch immer wir seitens der westlichen Mainstream-Medien seit einiger Zeit zu lesen und zu hören bekommen, das Ergebnis ist stets, dass Russlands Staatspräsident Wladimir Putin für all jene Probleme verantwortlich zeichnet, die die Welt heutzutage fest in ihrem Griff halten.

Dazu gehört unter anderem die Tendenz zu einem wachsenden Protektionismus in der Welt, das Emporkommen von nationalkonservativen Rechtsparteien in Europa, das Brexit-Votum in Großbritannien sowie die angebliche Wahlmanipulation zugunsten von US-Präsident Donald Trump im Zuge der amerikanischen Präsidentschaftswahlen im November 2016.

Gleichzeitig werfen spanische Medien dem russischen Staatspräsidenten vor……

Kommentare sind geschlossen.