John McCain und das Stützorthesen-Rätsel

John McCain und das Stützorthesen-Rätsel

Anfang November 2017 wurde vermeldet, dass der 81-jährige republikanische US-Senator für den Bundesstaat Arizona, John McCain, sich einen “kleinen Riss“ an der Achillesferse seinen rechten Fußes zugezogen habe und daher zur Stabilisierung seines Sprunggelenks eine Orthese tragen muss. Er selbst bedauerte sein Missgeschick und zwitscherte: Mehr…..

….passend dazu…..
Schiene plötzlich am falschen Bein – Versteckt McCain eine Fussfessel?

Senator John McCain (Republikaner) ist ein US-amerikanisches Polit-Schwergewicht. Er gehört zweifelsohne zum Establishment der „Elite“. Besonders verdächtig ist, dass er immer wieder seinem Parteikollegen Donald Trump in den Rücken fällt. Genauso wie Hillary steht auch McCain im Verdacht bei der Gründung des „IS“ seine Finger im Spiel gehabt zu haben. Das wäre übrigens keine Sensation, denn die USA sind dafür bekannt, dass sie in der Vergangenheit immer wieder sogenannte „Proxy Forces“ wie die Contras, die Mudschaheddin oder al-Kaida einsetzten.

Es gibt diverse Gründe um gegen McCain zu ermitteln. Er steht zum Beispiel auch im Verdacht den Medien unlauter Insiderinformationen zugespielt zu haben.

Nun war er in letzter Zeit oft mit einer Fuss/Beinschiene unterwegs, dabei wechselte die Schiene manchmal auch das Bein. Es stellt sich entsprechend die Frage, ob……

Kommentare sind geschlossen.