Die Unfähigkeit der USA die Realität bei der UNO anzuerkennen von Thierry Meyssan

Während die Präsidenten Putin und Trump in der syrischen Frage vorankommen, haben die hohen US-amerikanischen Beamten bei der UNO mit Russland ein Tauziehen begonnen. Mit ihrer Weigerung, ein Verbrechen zu untersuchen, das sie schon a priori verurteilt haben, verursachten sie nicht ein, sondern gleich vier Vetos im Sicherheitsrat. Für Thierry Meyssan zeugt das schizophrene Verhalten der Vereinigten Staaten auf internationaler Ebene sowohl von der Spaltung der Trump-Verwaltung als auch von dem Niedergang des US-Imperialismus.

JPEG - 76 kBNikki Haley – die Haltung ihres entfernten Vorgängers, Adlai Stevenson, während der kubanischen Raketenkrise nachahmend – prangerte den Vorfall in Khan Schaykhun mittels schrecklicher Fotos an. Der UN-OPCW (Organisation for the Prohibition of Chemical Weapons) Untersuchungs-Mechanismus weigerte sich jedoch, diese sogenannten „Beweise“ anzuerkennen. Man beachte neben der Botschafterin den Falken Jeffrey Feltman.

Tatsächlich haben sich nur wenige Dinge seit dem 11. September 2001 geändert. Die Vereinigten Staaten manipulieren weiterhin die internationale öffentliche Meinung und die Instrumente der Vereinten Nationen, wenn auch aus verschiedenen Gründen, aber immer mit der gleichen Missachtung der Wahrheit.

Im Jahr 2001 versicherten die Vertreter der Vereinigten Staaten und des Vereinigten Königreichs, John Negroponte und Stewart Eldon, dass ihre beiden Länder Afghanistan in rechtmäßiger Verteidigung nach den Attentaten auf New York und Washington angegriffen haben [1]. Staatssekretär Colin Powell versprach, ein vollständiges Dossier im Sicherheitsrat zu verteilen, das der Beweis der afghanischen Verantwortung wäre. 16 Jahre später wartet man noch immer auf dieses Dokument.

JPEG - 38.5 kB
Außenminister Colin Powell lügt im Sicherheitsrat. Er schwenkt ein Fläschchen hin und her, das gefüllt mit Anthrax die gesamte Bevölkerung von New York City töten könnte und beschuldigt den Irak es vorbereitet zu haben, um die Vereinigten Staaten anzugreifen. Washington hat sich nie für diese Maskerade entschuldigt.

Im Jahr 2003 erklärte derselbe Colin Powell vor dem Sicherheitsrat in einer von allen Fernsehsendern der Welt übertragenen Rede, dass der Irak auch an den Anschlägen vom 11. September beteiligt war und dass er einen neuen……

 

Kommentare sind geschlossen.