Nach israelischem Angriff auf angeblichen Atomreaktor in Syrien: Atomenergiebehörde fälschte Beweise

Vor zehn Jahren bombardierte Israel einen angeblichen Atomreaktor in Syrien, der von Nordkorea errichtet worden sein soll. Die USA sowie die Internationale Atomenergie-Organisation lieferten anschließend die vermeintlichen Beweise für diese Behauptung. Doch aktuelle Recherchen zeigen ein anderes Bild.

Im September 2007 bombardierte die israelische Luftwaffe in der „Operation Orchard“ eine Anlage im Osten Syriens, bei der es sich nach Angaben Tel Avivs um einen Nuklearreaktor gehandelt haben……

Kommentare sind geschlossen.