Maulwürfe“ des Kiewer Regimes in Lugansk aufgeflogen!

Wie das Innenministerium der Volksrepublik Lugansk, aber auch die Volksrepublik Donezk bestätigen – soll ein ganzes Netzwerk an “Maulwürfen“ (Agenten, Saboteure, Killer) des ukra-faschistischen Geheimdienstes SBU in den Reihen ranghoher Beamter der Volksrepublik Lugansk enttarnt und aufgeflogen sein, die aus dem engeren Vertrauenskreis des amtierenden Premier der Volksrepublik Lugansk, Igor Plotnizki, kommen.

Darunter sind u.a. der Chef seiner Leibwache, sowie ranghohe Beamte und Leiter der Lugansker Staatsanwaltschaft, die bereits allesamt geständig sind und ihre Kollaboration mit dem ukra-faschistischen Geheimdienst SBU und der ukrainischen Militäraufklärung GRU-MO zugeben. Sie geben auch blutige Inszenierung eines “Staatsstreichs“ im Jahr 2016 zu, den sie organisierten, um treuen Führung des Minister- und Volksrats der Volksrepublik Lugansk, rundum Gennadiy Zipkalo auf “legalem“ Wege samt Gefolgschaft zu töten, dem sie davor “Beweise“ bezüglich “seiner“ Staatstreich-Pläne unterjubelten, die es so nicht gegeben hatte. Des weiteren planten und organisierten sie weitere Anschläge und Morde in der Volksrepublik Lugansk. Ihr Ziel war es im Interesse des ukra-faschistischen Kiewer Regimes die Volksrepublik Lugansk von Innen her innenpolitisch zu destabilisieren.

ВАЖНО: Сотрудники Генпрокуратуры ЛНР дали показания об убийстве экс-премьера Республики и фальсификации госпереворота высокопоставленными чиновниками (+ВИДЕО) | Русская весна

Quellen:1,2,3,

Kommentare sind geschlossen.