Wann haben Sie das letzte Mal einen Rückwärtssalto aus dem Stand gemacht?

Wann haben Sie das letzte Mal einen Rückwärtssalto aus dem Stand gemacht?Im Jahre 1992 wurde das US-Unternehmen Boston Dynamics als Ableger des Massachusetts Institute of Technology (MIT) gegründet. Ziel war von Anfang an die Erforschung und Entwicklung von Laufrobotern für das US-Militär. 2012 gab die DARPA bekannt, dass Boston Dynamics als einziger Anbieter die robotischen Systeme für den nächsten DARPA Robotics Challenge liefern soll – 2013 kaufte Google das Unternehmen und im Juni 2017 wurde das Unternehmen japanischen Telekommunikations- und Medienkonzern Softbank weiterverkauft.

Eine der bekanntesten Entwicklungen von Boston Dynamics ist der zweibeinige Laufroboter “Atlas“, über dessen jüngste Entwicklungsstufe Wikipedia zu berichten weiß:

Er ist etwas kleiner (175 cm) und wiegt 81 kg, also ungefähr die Hälfte des ersten Modells. Der Betrieb der Mechanik erfolgt hydraulisch. Elektrische Energie liefert ein im Oberkörper eingebauter Akkumulator. Im „Kopf“ sind ein Lidar und Stereokameras untergebracht. Sensoren im Oberkörper und in den Beinen liefern…..

……passend dazu……
Kopfschuss per Kamikaze-Drohne: Eine beängstigende Zukunftsvision
Dank des Fortschritts in Sachen künstlicher Intelligenz können Roboter mittlerweile relativ autonom agieren. Dasselbe gilt für Waffensysteme wie unbemannte Drohnen. Droht eine Zukunft, in der Mini-Kampfdrohnen, gegen die es keine Abwehr gibt, eigenständig über Leben und Tod entscheiden?

„Piloten unserer unbemannten Drohnensysteme haben im vergangenen Jahr knapp 3.000 Präzisionstreffer erzielt. Wir sind darauf sehr stolz. Es erlaubt uns, die guten von den bösen Kerlen zu trennen. Es ist eine große Sache. Aber wir haben noch etwas viel Größeres“, mit diesen Worten……

Kommentare sind geschlossen.