Rachefeldzug des Staates

Die Hamburger Justiz und die »Aufarbeitung« der G-20-Proteste

RTS1INLN.jpgWasserwerfer und Pfefferspray: Den Krawallen im Hamburger Schanzenviertel während des G-20-Gipfels war massive Gewalt von seiten der Polizei gegen friedliche Demonstranten vorangegange Foto: REUTERS/Fabrizio Bensch

Berit von Laffert hat es in Rekordzeit geschafft, sich den Zorn der linken Szene zuzuziehen. Die Hamburger Staatsanwältin wird dafür verantwortlich gemacht, dass Fabio V., inzwischen eine Symbolfigur unter den G-20-Gegnern, immer noch im Knast sitzt. Mit fanatischer Verbissenheit kämpft die Anklage, die von ihr in dem Verfahren vertreten wird, seit Donnerstag darum, dass der Haftbefehl gegen den jungen Italiener Bestand hat – ein Haftbefehl, der nie hätte erlassen werden dürfen.

Es lohnt ein Blick zurück. Der heute 18jährige Fabio V. war aus Italien nach Hamburg gereist, um beim…..

Kommentare sind geschlossen.