Unsichtbar! US-KAMPFPILOTEN BESCHWEREN SICH

US-KAMPFPILOTEN BESCHWEREN SICH – DASS SIE RUSSISCHE KAMPFJETS ÜBER SYRIEN KAUM BIS GAR NICHT ORTEN KÖNNEN

US-Kampfpiloten der modernen und teuren US-Kampfjets F-22 “Raptor“ beschweren sich im US-Avionik-Magazin, dass die russischen Kampfjets für sie über Syrien praktisch unsichtbar sind und sie sie womöglich aufgrund unzureichender Ortungssysteme & Infrarotsucher kaum bis gar nicht orten können. Einige Systeme des F-22 können bei weitem nicht das was die superteuren F-35 können – und sind gegen die Russen uneffektiv, wie sie über Syrien nun feststellen mussten. Oft sei es sogar so, dass die Russen neben einem auftauchen, ohne dass man es merkt und dann sind sie wieder weg, ohne dass man sie visuell-technisch verfolgen kann. Die US-Piloten beschweren sich, dass die Russen ihre Grenzen in Syrien testen & die US-Kampfjets nichts dagegen machen können.

Su-35: Tony Osborne/AWST. Quellen:1,2,3

Kommentare sind geschlossen.