Wer köpft iranisches Atomprogramm? Experten: Blutspur führt nach Israel

Iranische Militärs bei Inauguration des iranischen Präsidenten Hassan Rouhani (Archivbild)© AFP 2017/ Atta Kenare

Ein Gericht in Teheran hat einen israelischen Agenten zum Tode verurteilt. Der Mann soll persönliche Daten iranischer Spezialisten an den Mossad weitergegeben haben – die Daten jener Fachleute, die am iranischen Atomprogramm mitarbeiten.

Der Informant habe Kontakt zu mindestens acht Mossad-Agenten unterhalten und ihnen die persönlichen Akten iranischer Spezialisten übergeben, teilte der iranische Generalstaatsanwalt mit. „Es geht um insgesamt 30 Forscher und Militärangehörige“, deren persönliche Daten nun in die Hände des israelischen…..

Kommentare sind geschlossen.