USA SETZTEN UKRA-FASCHISTISCHE SÖLDNER-GRUPPE AUF DIE TERRORLISTE

Das Anti-Terror-Kosortium (TRAC) der Universität des US-Bundestaats Maryland, das eng mit US-Geheimdiensten kooperiert und Terrorgruppen weltweit analysiert, hat die ukra-faschistische Söldner Gruppe C14 (“Sich“ / “Sitsch“) als eine militante rechtsextreme Terrorgruppe eingestuft und sie auf ihre Terrorliste gesetzt.

“Sich“ (C14) wurde 2010 als militanter Arm der in der EU verbotenen ukrainischen Nazi-Partei “Swoboda“ gegründet, deren Anführer Oleh Tyagnibok auch einer der Anführer des EU- und US-gestützten verfassungswidrigen Maidan-Staatsumsturzes 2014 in der Ukraine gewesen war, mit dem auch der deutsche Außenminister Steinmeier verhandelte und unterstützte. “Sich“ rekrutiert einen Großteil seiner Mitglieder und Söldner aus der Fanszene (“Ultras“) der ukrainischen Fußballvereine Dynamo Kiew, Metalist Charkow und Shaktar Donezk. Teile von “Sich“ hatten am 02.05.2014 am blutigen Massaker am Gewerkschaftshaus von Odessa teilgenommen, wo sie Menschen töteten. C14 gab 2014 im ukrainischen TV zu, dass die rechtsextreme Gruppe mit dem ukrainischen Geheimdienst SBU kooperiert.

Das ukra-faschistische Söldner-Bataillon ist mit rund 200 – 250 rechtsextremen Söldnern auch im Donbass auf Seiten des Kiewer Regimes gegen den anti-faschistischen Donbass-Widerstand im Kriegseinsatz, wo sie zahlreiche Gräueltaten verüben.

Der offizielle Slogan der rechtsextremen ukrainischen “C14“ stammt vom berüchtigten und verurteilten US-Nazi David Eden Lane (KKK, WOTAN) bezüglich der “Weißen Rasse“: “We must secure the existence of our people and a future for White children.“

Quellen:1,2,3,

Kommentare sind geschlossen.