Der Palmöl-Maulkorb

Schweizer Grossverteiler werden von ihrer eigenen Nachhaltigkeitsorganisation unter Druck gesetzt. Sie will ein «Palmölfrei»-Label verhindern.

So billig ist Palmöl

Es steckt im Migros-Semmeli und in der Coop-Brezel, in Aldis marinierter Pouletbrust und in Lidls Mehrkornbrot. Palmöl. Die Lebensmittelindustrie liebt den günstigen Rohstoff. Der asiatische Exportschlager landet mittlerweile selbst in Produkten, die mit dem Schweizerkreuz werben. Zum Beispiel im Terrasuisse-Kartoffelbrot der Migros.

Viele Konsumenten nervt dieser Ölboom. Denn er führt in Indonesien und Malaysia zur Abholzung riesiger Urwaldflächen. Wer kein Palmöl im Essen wolle, brauche eine Lupe für das Entziffern der Zutatenliste, kritisieren Kunden im Migros-Onlineforum.

«Es ist fast unmöglich, palmölfrei einzukaufen», bestätigt Sara Stalder von der Stiftung für Konsumentenschutz. Sie möchte mehr Transparenz. Die Detailhändler….

Kommentare sind geschlossen.