Koreakrise: Washingtons panische Angst vor einem vernichtenden EMP

Eine Wasserstoffbombe die in der Atmosphäre explodiert, kann einen elektromagnetischen Schock auslösen, der sämtliche elektrischen und elektronischen Systeme zerstört. Washington fürchtet einen solchen EMP durch Nordkorea.

In diesem Jahr testete Nordkorea bereits erfolgreich Interkontinentalraketen und eine Wasserstoffbombe. Dies sorgt in Washington vor allem deshalb für massivste Besorgnis, weil Pjöngjang in der Lage sein kann, mittels der Detonation einer…..

…passend dazu……
Nordkoreas weltweite Isolation kaum durchzuhalten
Ein Volk hält sich noch zurück – wann fällt der Vorhang?

Jetzt mögen all jene auf der Matte stehen, die obendrein diese „Demokratische Volksrepublik Korea“ mit Inbrunst verteidigen, mit Antiamerikanismus kontern, Hauptsache ins kommunistisch verbrämte Horn geblasen, Parallelen zur ehemaligen DDR flackern unverkennbar auf, bloß nicht zugeben, daß Alleinherrschaft stattfindet, schließlich bürge die „demokratische“ Benennung im Staatsnamen für entsprechende Aufrichtigkeit.

Welch trügerisch simples Weltbild, wobei jedwede kritische Haltung einfach ignoriert wird. Unfaßbar. Wer dabei noch jenen Herrn Trump berechtigterweise hinterfragt……

Kommentare sind geschlossen.