Teheran antwortet Macron auf Forderungen nach Iran-Sanktionen: „Verteidigung ist nicht verhandelbar“

Teheran hat die Forderungen nach Verhandlungen über seine Aktivitäten im Bereich der ballistischen Raketen, die vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron geäußert wurden, abgelehnt. Dieser hatte zuvor Änderungen des Atomabkommens mit Bezug auf das iranische Raketenprogramm und, „falls notwendig“, sogar Sanktionen gegen den Iran vorgeschlagen.

„Frankreich ist sich der festen Haltung des Irans in Bezug auf die eigenen Verteidigungsfähigkeiten voll bewusst, die er als nicht verhandelbar ansieht“, erklärte Bahram Qassemi, der Sprecher des……

…..passend dazu……
Macron besucht Saudi-Arabien angesichts wachsender Kriegsgefahr mit Iran

Angesichts der offenen Konfrontation zwischen Saudi-Arabien und dem Iran beschloss der französische Präsident Emmanuel Macron am 9. November während eines offiziellen Besuchs in Abu Dhabi überraschend, zu Gesprächen nach Saudi-Arabien zu reisen. In Abu Dhabi besuchte er unter anderem eine Militärbasis, von der aus französische Kampfflugzeuge Ziele im Irak und Syrien bombardieren. Bei dieser Gelegenheit kündigte er auch weitere Militäroperationen an.

Der Grund für Macrons Reise nach Riad war die Gefahr, dass plötzlich ein offener militärischer Konflikt zwischen Saudi-Arabien und dem Iran……

Kommentare sind geschlossen.