Giftgasermittlungen als Farce

Giftgasermittlungen als FarceFoto: Robert Hoetink/Shutterstock.com

Der Streit im UN-Sicherheitsrat um den Einsatz von chemischen Waffen in Syrien soll von der Verantwortung des Westens für den Krieg in Syrien ablenken.

 

Schon der Ankündigung ist zu entnehmen, dass die Erklärung von falschen Voraussetzungen ausgeht. Bei den vier Außenministern ist von „syrischen Chemiewaffen“ die Rede. Tatsächlich aber handelt es sich um den „Einsatz von Chemiewaffen in Syrien“, das ist ein Unterschied.
Die vier Außenminister beziehen sich auf einen Bericht von JIM, dem Gemeinsamen Untersuchungsmechanismus der Organisation für das Verbot chemischer Waffen und der Vereinten Nationen (OPCW-UN Joint Investigative Mechanism, JIM), der per UN-Sicherheitsratsbeschluss 7. August 2015 gegründet worden war. Demnach……

Kommentare sind geschlossen.