Trump droht auf APEC-Gipfel mit Handelskrieg

Donald Trump am 10.11.2017 in Da Nang (Vietnam)Bild: Reuters

Getreu seinem Motto „America First“ konfrontierte US-Präsident Donald Trump Ende vergangener Woche die Regierungschefs und Handelsminister, die sich im vietnamesischen Da Nang zur Konferenz der Asiatisch-Pazifischen-Wirtschaftsgemeinschaft (APEC) versammelt hatten, mit einer regelrechten Handelskriegserklärung.

Während er an den beiden vorangegangenen Tagen in China Zurückhaltung geübt hatte, feuerte er nun eine Tirade gegen angebliche „Regelverstöße, Betrügereien und wirtschaftliche Aggression“ ab, die eindeutig gegen Peking gerichtet war.

Die Rede galt als maßgebliche Darlegung der US-Politik gegenüber der Region, die von den USA nunmehr als „indopazifisch“ bezeichnet wird. In einem Tonfall, der die Lautsprecher der Halle zum Knistern brachte, warf Trump China und anderen Ländern vor, Arbeitsplätze in den USA zu vernichten.

„Wir können diese ständigen Verstöße gegen Handelsregeln nicht länger…..

Kommentare sind geschlossen.