“Finsterer Himmel“: Schon wieder Katastrophenschutzübung in den USA

''Finsterer Himmel'': Schon wieder Katastrophenschutzübung in den USASeit einiger Zeit finden sich immer wieder Meldungen im Netz, nach denen die USA sich auf einen etwaigen Zusammenbruch ihres maroden Stromnetzes vorbereitet. Vorsorge tut offensichtlich Not, die Infrastruktur der US-Stromversorgung ist bekanntlich anders aufgesetzt, als hierzulande. Der überwiegende Teil der Leitungen verläuft überirdisch, selbst in Großstädten wie New York City, und ist somit allein schon ausgesprochen anfällig für Wetterereignisse und bedarf ob der Witterungseinflüsse auch entsprechender, permanenter Wartung.

Allein im laufenden Jahr 2017 gab es mehrere Berichte über regelmäßig in den USA abgehaltene Katastrophenschutzübungen, ob nun aufgrund eines befürchteten Erdbebens in Kalifornien, eines von der FEMA erwarteten Sonnensturms oder eines flächendeckenden Zusammenbruchs der Stromversorgung.

Nun vermeldet ZeroHedge, dass im US-Bundesstaat Wisconsin vom 15. bis 16. November eine Militärübung abgehalten wird, in welcher ein Totalausfall des Stromnetzes simuliert……

Kommentare sind geschlossen.