Washingtons endlose Kriege verursachen gigantische Kosten

Die Kriege im Irak, in Afghanistan, Pakistan und Syrien haben die amerikanische Wirtschaft in den letzten sechzehn Jahren insgesamt 5,6 Billionen Dollar gekostet. Das geht aus einer neuen Studie des Watson Institute of International and Public Affairs an der Brown University hervor, die den Titel „Costs of War“ trägt.

Diese schockierende Zahl übersteigt die Schätzung des Pentagon um das dreifache, weil sie gewaltige Kosten berücksichtigt, die das US-Militär in der Berechnung der Kosten für seine Kriege außen vor lässt. Dazu gehören medizinische Ausgaben für verwundete und körperlich behinderte Veteranen, Ausgaben des Heimatschutzministeriums in Zusammenhang mit den Kriegen und die wachsenden Kosten für Darlehen zur Finanzierung von Militäroperationen.

Die „Costs of War“-Studie berücksichtigt nicht die Kosten für US-Militäroperationen in anderen Teilen der Welt, darunter die eskalierende…..

Kommentare sind geschlossen.