Warum gibt Viktor Orbán Soros Pläne bekannt und warum helfen westliche Medien dabei?

Der Presselügenclub

Wenn Regierungsoberhäupter nicht (mehr) in die globale Agenda des US-Imperiums passen, werden sie in den US-hörigen Westmedien üblicherweise als „irre“, „verrückt“ und „gefährlich“ gebrandmarkt. Auch Ungarns alter und neuer Staatschef Viktor Orbán bekam gestern von der CIA-gelenkten BILD-Zeitung das Prädikat „irre“ verliehen. Es sei ein „irrer Auftritt“ Orbáns gewesen, weil er Ost-Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone“ erklärt hatte. Mehr…..

Kommentare sind geschlossen.