Hat die Israel-Lobby die im 1. Zusatzartikel der US-Verfassung garantierten Bürgerrechte außer Kraft gesetzt?

Von Paul Craig Roberts

Die Israel-Lobby hat die Macht, die Ansichten der US-Bürger zu beeinflussen, und ist in der Lage, durch Einwirken auf die Medien und den Unterhaltungssektor die Redefreiheit zu beschränken; außerdem kann sie Berufungen an Universitäten blockieren, wie die Fälle Norman Finkelstein (s.https://de.wikipedia.or/wiki/Norman_Finkelstein) und Steven Salaita (s.https://en.wikipedia.org/wiki/Steven_Salaita_controversy) belegen. Tatsächlich ist
die Israel-Lobby heute so stark und gefürchtet, dass Redakteure, Sendeleiter und Berufungskomitees in vorauseilendem Gehorsam Autoren, Themen und Bewerber sogar schon dann ablehnen, wenn sie nur mit Einsprüchen dieser Lobby…..

Kommentare sind geschlossen.