US-Admiral: „Ich muss mir das Unvorstellbare vorstellen“ – den totalen Krieg gegen Nordkorea

Bild Wikipedia

Admiral Harry Harris‘ Äußerungen vom 17. Oktober unterstreichen, wie weit die amerikanischen Vorbereitungen auf einen Krieg gegen Nordkorea schon fortgeschritten sind. Der Befehlshaber des Pazifikkommandos (PACOM) zeigte sich bei einer Rede in Singapur unbeeindruckt von den Warnungen, dass ein neuer Koreakrieg das Leben von Millionen Menschen kosten würde.

Harris erklärte seinen Zuhörern am Internationalen Institut für Strategische Studien: „Viele Menschen haben über militärische Optionen bezüglich Nordkorea nachgedacht, die sie für unvorstellbar halten: Aber Leute, ich muss mir das Unvorstellbare vorstellen.“ Aus dem Mund von Harris, der den militärischen Angriff der USA auf Nordkorea an vorderster Front vorbereitet, kann man diese Bemerkung nur als neue Drohung gegen Pjöngjang verstehen.

Kurz vor Harris Rede hatte schon US-Verteidigungsminister James Mattis am 9. Oktober betont, dass die US-Armee auf einen Krieg mit Nordkorea vorbereitet sein müsse. Sie müsse „sicherstellen, dass wir militärisch für alle Optionen bereit sind, die unser Präsident notfalls anordnet“. Davor hatte…..

Kommentare sind geschlossen.