Erneute Warnung Nordkoreas – Diesmal nicht nur an die USA gerichtet

Nordkorea warnte heute die Länder der Vereinten Nationen in einer Erklärung:
„Tretet nicht der USA bei, um gegen den asiatischen Staat vorzugehen, und ihr werdet vor Vergeltungsmaßnahmen geschützt sein!“
Der stellvertretende nordkoreanische UN-Botschafter Kim In Ryong sagte heute dem UN-Generalversammlung-Komitee:

„Solange man nicht an den militärischen Aktionen der USA gegen die Demokratische Volksrepublik Korea (Nordkorea) teilnimmt, haben wir nicht die Absicht, Atomwaffen gegen irgendein anderes Land einzusetzen oder zu drohten!“

Kim weiter:
„Das gesamte US-Festland befindet sich in unserer Reichweite, und wenn die USA es wagen, in unser heiliges Territorium auch nur einen Zoll einzudringen, wird es unserer strengen Bestrafung in keinem Teil der Welt entgehen!“
„Wenn die feindliche Politik und die nukleare Bedrohung durch die USA nicht vollständig beseitigt werden, werden wir unsere Atomwaffen und ballistischen Raketen unter keinen Umständen auf den Verhandlungstisch legen.

Bild könnte enthalten: 1 PersonQuelle: Klick Bild

Kim Jong-un erwartet US-Angriff innerhalb von Stunden

Kim Jong-un muss sein Land durch die wohl schwierigste und gefährlichste Krise seit dem Koreakrieg Mitte des letzten Jahrhunderts führen. Wir befinden uns in der aktuellen Nordkorea-Krise in einer Phase, die Donald Trump als Ruhe vor dem Sturm bezeichnet. Dieser Artikel befasst sich mit den wichtigsten Fakten und diskutiert darüber, warum der Kriegsausbruch wohl unvermeidlich sein wird. 

Kim Jong-un
Die Bedrohung ist enorm. Kim Jong-un steht vor der Herausforderung seines Lebens. Nur die Vermeidung eines Krieges kann ihm und seinem Land das Überleben sichern.

———————————-
Diese Woche (16. – 22. Oktober 2017) wird ganz im Zeichen der Nordkorea-Krise stehen.
Falls nicht noch in letzter Minute ein Wunder geschieht, werden sich die Ereignisse rund um den 18. Oktober herum regelrecht überschlagen.
———————————-

>>> In welchem Umfeld muss sich Kim Jong-un bewähren?

Die USA sind dabei, grosse Mengen an Truppen und strategischer militärischer Ausrüstung in die Krisenregion Nordkorea zu entsenden, inklusive nuklear angetriebener U-Boote, strategischen Bombern mit grosser Reichweite, Kriegsschiffen und Stealth-Kampfflugzeugen.  Zudem stärken die USA die Verteidigung Südkoreas, indem sie dem Land für hohe Summen neues Militärmaterial und Raketenabwehr verkaufen.

Ich möchte die Ruhe vor dem Sturm, wie Donald Trump die aktuelle Zeit nennt, dazu nutzen, etwas Hintergrundinformationen über Nordkorea zu vermitteln. Zurzeit ist das Internet voll von US-Propaganda-Videos, die Kim Jong-un unterstellen, die USA angreifen zu wollen. Da kann es doch wohl nur nützlich sein, einmal zu hören, was denn Kim Jong-un ungefiltert selber sagt. Mehr……

……passend dazu…….
USA legt es drauf an + Nordkorea wird gereizt und macht mehr als 30 Raketen startklar! Mehr……

Kommentare sind geschlossen.