Daphne Caruana Galizia ist tot

Von Daphne Caruana Galizia habe ich heute erstmals gelesen. Ein Zeichen dafür, dass ihre Arbeit nach Kräften totgeschwiegen wurde. Ihr gewaltsamer Tod legt die Vermutung nahe, dass es sich nicht mehr primär um den Versuch handelte, sie mundtot zu machen, sondern um einen Akt der Rache, verbunden mit der Absicht, andere Aufklärer einzuschüchtern.

Da hilft es wenig, wenn nun von zweit- und drittrangigen EU-Parlamentariern vom „tragischen Beispiel“ und „tiefer Betroffenheit“ geredet wird. Es ist unerträglich, wenn, wie zur Entschuldigung mit der Anmerkung „Solche Vorfälle erinnern an Putins Russland“ der Mord……

…..passend dazu…..

Mord an Panama-Papers-Journalistin: Assange setzt 20.000 Euro Belohnung aus……

 

Kommentare sind geschlossen.