Unter Trump kommen Kriege nach Amerika, die das Imperium zerstören werden – Teil 1

Es gibt eine Reihe von Gründen, warum Trump-Unterstützer im November so gewählt haben, aber ein Grund, den viele so anziehend fanden, war der Gedanke, dass seine Administration von dem Leitsatz „Amerika zuerst“ angetrieben wird. „Amerika zuerst“ bedeutete für viele Menschen verschiedene Dinge, die ganze Skala vom wirtschaftlichen Populismus und der Einwanderung bis zur Vermeidung barbarischer und kostspieliger Kriege in Übersee. Der Teil mit dem wirtschaftlichen Populismus war vom ersten Tag an eine große Sache, ein Betrug, der nicht zu leugnen war (so wie wir es unter Obama erlebt haben), sobald er damit anfing, lebenslange Sumpfbewohner, Milliardäre und Goldman Sachs-Partner in seine Regierung aufzunehmen. Ganz gleich wen man wählt – Wall Street regiert das Imperium, Trump hat das wieder einmal bewiesen.

Die massive Hinwendung zu den zerstörerischen Kriegen im Ausland dauert etwas länger, aber die Anzeichen dafür sehen wir schon seit längerer Zeit. Ich habe mehrere Artikel dazu veröffentlicht, der populärste dazu trug den Titel „Prepare for Impact – This is the Beginning of the End for U.S. Empire“

(Anm.d.Ü.: „Bereitet euch auf den Aufprall vor – Dies ist der Anfang vom Ende des US-Imperiums“ siehe Archiv April, Nr.19): https://www.theblogcat.de/archiv/april-2017/

Hier ein Auszug:……

Kommentare sind geschlossen.