Die sechs „geheimen“ Taktiken des Imperiums

 

Bildergebnis für usa imperium

Die sechs „geheimen“ Taktiken des Imperiums sind Strategien, die von den Regierungen zu Veränderungen benutzt werden. Für gewöhnlich verdeckt, um politische und militärische Ziele zu erreichen, die für die Bevölkerung im allgemeinen nicht akzeptabel wären. Es sind folgende Strategien:

 

  1. False Flag-Anschläge
  2. Zwangsweise erzeugte Migration
  3. Farbrevolutionen
  4. Humanitäre Interventionen
  5. Stellvertreterarmeen
  6. Fake News

Die Beziehung des Staates oder einer politischen Kraft zu den verschiedenen Strategien hängt vom politischen Ziel ab. Manchmal gibt es eine direkte und offen zugegebene Beziehung zu der Strategie und manchmal wird sie vehement abgestritten. Das Resultat einer jeden dieser Strategien ist nie garantiert und ja, manchmal haben sie sogar den gegenteiligen Effekt des Beabsichtigten.

Das macht die Veränderungsstrategien zu hochriskanten Abenteuern, sowohl für die Beteiligten als auch für jene, die von den Strategien zu profitieren hoffen. In einigen Fällen scheint man die Veränderungsstrategien als den einzigen Weg zur Änderung einer Situation zu sehen, oder zumindest als den schnellsten. Ihre Aufgabe ist es, die öffentliche Meinung über eine bestimmte Regierung zu manipulieren, über einen bestimmten Staat oder über eine entstehende politische Bewegung, damit sie den Handlungen, Gedanken oder Wünschen einer anderen inneren oder äußeren Kraft entspricht. Wie ein guter Magier muss der Täter der Strategie den Menschen bewusst machen, was die Ziele sind, aber nicht die Mittel. Wenn die Menschen ein durch Veränderungsstrategien verwandeltes Umfeld……

 

Kommentare sind geschlossen.