Von weltweiter Armut zu Ausgrenzung und Verzweiflung: Die Abwendug der Flut aus Krieg und Globalisierug

„Die Soziologie der Justiz“, das zeitgerechte Thema der diesjährigen Konferenz der philipinischen Soziologischen Gesellschaft in der University of the Philipines auf Cebu, muß im Verhältnis zu einer sich entfaltenden Neuen Weltordnung verstanden werden, welche souveräne Staaten durch Kriege und „Regime Change“ zerstört.

Dies wiederum verarmt weite Teile der Weltbevölkerung durch das konkurrierende Auferlegen tödlicher, makrö-ökonomischer Reformen. Diese, auf Verarmung der Menschheit und Umweltzerstörung beruhende, Neue Weltordnung erzeugt soziale Apartheid, fördert Rassismus und ethnische Konflikte und untergräbt die Rechte von Frauen.


Der 7. Oktober 2017 ist der 16 Jahrestag der illegalen US-NATO Invasion in Afghanistan vom 7. Oktober 2001. Michel Chossudovsky, University of the Philippines, Cebu, October 7, 2017

***
7. Oktober 2017, Global Research
Wir befinden uns an der Nahtstelle zu der ernsthaftesten Krise in der neueren Geschichte.

Im Bewußtsein der tragischen Ereignisse vom 11. September 2001, der größten Demonstration militärischer Macht seit dem 2. Weltkrieg, haben sich die Vereinigten..

Kommentare sind geschlossen.