NSA-Skandal: Keine Hinweise auf NSA-Spionage – Generalbundesanwalt beendet Untersuchung

……..massenhaft…… Natürlich wurde nicht „massenhaft“ abgehört? Natürlich wurden auch nicht „massenhaft“ E-Mail-Verkehre mit auf Schlüsselworte abgerichteten Algorithmen abgegriffen……massenhaft sicher nicht…aber……

Ein Hacker hat sich einem Medienbericht zufolge Zugang zur NSA-Homepage verschafft.(Bild: dpa, Jens Büttner)

Mehr als vier Jahre nach Beginn des NSA-Skandals mit den Veröffentlichungen von Edward Snowden, sieht der Generalbundesanwalt „keine belastbaren Hinweise“ auf eine massenhafte und systematische Internetüberwachung. Die Untersuchungen werden eingestellt.

Weil die Untersuchungen zum NSA-Skandal „keine belastbaren Hinweise für eine gegen die Bundesrepublik Deutschland gerichtete geheimdienstliche Agententätigkeit oder andere……

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.