„Der Staat kann seine hoheitlichen Aufgaben nicht an die Privatwirtschaft delegieren“

André Golliez sieht Daten als öffentliche Infrastruktur, welche die Schweiz nicht Google oder Facebook überlassen sollte. Als Präsident von Opendata.ch kämpft er für offene Daten in der öffentlichen Verwaltung. Und gegen den Gesetzesentwurf zur E-ID lief er mit der Swiss Data Alliance Sturm.

Herr Golliez, wie steht es Ihrer Ansicht nach um das E-Government in der Schweiz?

André Golliez: Ich bin zurückhaltend mit meiner Beurteilung zum E-Government in der Schweiz. Auch möchte ich mir nicht anmassen, eine objektive Gesamtsicht auf das E-Government in der Schweiz zu haben. Mein Eindruck ist aber, und dabei stütze ich mich auf verschiedene Ratings und Publikationen zum Thema, dass E-Government in der Schweiz stagniert. Die Schweiz gehört bei diesem Thema nicht zu den führenden Nationen. Im Vergleich zu anderen europäischen Staaten liegen wir beim E-Government im hinteren Mittelfeld. Offenbar ist der Leidensdruck und damit die Motivation nicht gross genug, dass vorwärtsgemacht wird. Für mich ist ein……

Kommentare sind geschlossen.