#Amok in Las Vegas – Okkult-Zeichen unübersehbar

Wer sich in Tausenden von Internet-Videos und Blog-Beiträgen eingelesen und -gesehen hat, dem braucht man diesen Screenshot zum Amok-Massenmord vom 01.10.2017 aus der tagesschau (02.10.2017) eigentlich nicht zu erklären. Auf den ersten Blick sehen wir, dass in der Repliken-Metropole Las Vegas neben dem Mandalay Bay Resort, von dem aus die Schüsse abgegeben wurden, und dem Open-Air-Gelände, auf das geschossen wurde, eine große Pyramide mit Sphinx und Obelisk befindet (das Luxor Hotel).

Das Pyramiden-Symbol ist für freimaurerische Kulte seit dem Roman „Sethos“ (1731) unabdingbar. Unsere sog. Kulturhistoriker arbeiten sich daran so eifrig ab, dass es für den Autor Jean Terrasson bisher keinen deutschen Wikipedia-Eintrag gibt. Dementsprechend nicht-existent auch Literatur zu der Fülle von…..

Kommentare sind geschlossen.