Nordkorea: Aktuelle Lage

…vorangehende Infos…. „Nordkorea: Beunruhigende Informationen“ findet ihr hier…

Bildergebnis für nordkorea russland mapBild: https://wikitravel.org/de/Nordkorea

Trump ordnet Denial-of-Service-Angriffe gegen Nordkorea an
Um gegen nordkoreanische Hackerangriffe vorzugehen, soll US-Präsident Donald Trump Denial-of-Service-Angriffe auf die Infrastruktur des dortigen Geheimdienstes befohlen haben. Die Staatschefs beider Länder beleidigen sich derweil in verschiedensten Foren. US-Präsident Donald Trump hat Medienberichten zufolge Denial-of-Service-Angriffe gegen Nordkorea angeordnet. Mit den Angriffen solle die Fähigkeit zur digitalen Kriegsführung des Landes gestört werden. Mit Hilfe massiver Anfragen an Server des nordkoreanischen Geheimdienstes Reconnaissane General Bureau wurde der Internetzugang der vermuteten staatlichen Hacker effektiv lahmgelegt. Technische Details des angeblichen Angriffs sind bislang nicht bekannt.
Quelle: https://www.washingtonpost.com/
_____________________________________________________
Russland hat unterdessen Nordkorea ans Internet angeschlossen. Russland wird neben China der zweite InternetProvider für Nordkorea. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Angaben des sich auf Cybersicherheit spezialisierenden amerikanischen Unternehmens „Fire-Eye“.
Mit einer neuen Internet-Zugangslinie hat die Tochtergesellschaft von den Russischen Eisenbahnen AG (RZD), Telekommunikationsunternehmen Transtelekom“, Nordkorea versorgt. Bis jetzt hatte Nordkorea nur über das chinesische Telekommunikationsunternehmen China United Network Communications Ltd. Zugang zum Internet.
Dem technischen Leiter von „FireEye“, Brjus Boland, zufolge bietet die russische Linie mehr Möglichkeiten für die Arbeit und reduziert die Wahrscheinlichkeit, dass die USA nur ein Land unter Druck setzen, um Nordkorea den Internetzugang zu verweigern.
„Russland kann auf solche Weise den Internet-Verkehr Nordkoreas kontrollieren und somit die Absichten des Landes besser verstehen. Weitere Quellen:
_______________________________________________________

Anti-US-Demos in Nordkorea© AFP 2017/ KIM Won-Jin / AFP

In Nordkorea haben sich 4,7 Millionen Studenten und Arbeiter für die Armee einschreiben lassen, seit Kim Jong-un Donald Trump einen „senilen Menschen“ nannte. Nordkorea bereitet sich offenbar darauf vor, von den USA angegriffen zu werden. Unter ihnen befänden sich auch 1,2 Millionen Frauen. Angesichts dessen, dass das Land schätzungsweise 25 Millionen Menschen umfasst, hieße dies, dass beinahe ein Fünftel der Gesamtbevölkerung der Armee beitreten wollte.
Auch wenn schlussendlich nur ein Teil davon tatsächlich auch zum Dienst einberufen wird, zeigt sich doch auch eine gewisse Nervosität in Nordkorea. Die wachsenden Spannungen führen dazu, dass man sich seitens Pjöngjangs darauf vorbereitet, tatsächlich in einen Krieg mit den USA verwickelt zu werden – und damit auch mit Südkorea und wahrscheinlich Japan.
Indessen warnte der nationale Sicherheitsberater Südkoreas davor, dass wegen eines unglücklichen Vorfalls ein Krieg zwischen dem Norden und den Vereinigten Staaten ausbrechen könnte, weil die Nerven so angespannt sind.
Quelle: http://www.koreaherald.com  und hier….
_______________________________________________________
Im Nordkorea-Konflikt hat US-Präsident Donald Trump neu aufgekeimte Hoffnungen auf eine Verhandlungslösung wieder zunichte gemacht. Trump bezeichnete direkte Verhandlungen mit Pjöngjang über Nordkoreas Atom- und Raketenprogramm am Sonntag als Zeitverschwendung. Er wandte sich damit im Kurzbotschaftendienst Twitter direkt gegen seinen Außenminister Rex Tillerson, demzufolge die USA mit Nordkorea im Kontakt stehen, um die Möglichkeit von Verhandlungen über dessen Atomwaffenprogramm auszuloten.
Trump erklärte auf Twitter mit Blick auf Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un, Tillerson „verschwendet seine Zeit zu versuchen, mit dem kleinen Raketenmann zu verhandeln“. Tillerson – „unser wunderbarer Außenminister“ – solle seine Kräfte sparen, schrieb der US-Präsident. Zum Umgang mit Nordkorea erklärte Trump: „Wir werden tun, was getan werden muss!“
_______________________________________________________
Inzwischen sind unsere Meldungen auch von alternativen Medien direkt bestätigt worden und von
den Mainstreammedien indirekt bestätigt worden. Nordkorea hat mehrere „interkontinentale ballistische“ Raketen aus dem Munitionswerk in Pjöngjang herausgefahren, wie die südkoreanische Zeitung „Dong-a Ilbo“ unter Berufung auf Quellen in der Präsidialverwaltung des Landes berichtet. Das könne von der Vorbereitung eines Tests von einem thermonuklearen Sprengkopf im Pazifik zeugen.
Diese Raketen wurden den Quellen der Zeitung zufolge aus dem im Stadtteil Sanam-dong liegenden Ausrüstungsinstitut abtransportiert, wo ballistische Raketen vom Typ Hwasong vermutlich hergestellt worden waren.
Quelle: https://de.sputniknews.com
_______________________________________________________
zb. warum bringt Sat 1 solch einen Bericht wenn doch nichts dran wäre:
https://www.sat1.de/…/1-die-folgen-koennen-verheerend-sein-…
________________________________________________________
Ich berichtete bereits am 08.September dass die US-Ronald Reagen nach NK ausläuft. Erst fast 4 Wochen später wird dies in ausländischen Medien bestätigt.
Quellen: https://sptnkne.ws/f9fh
Quelle 2: https://www.youtube.com/watch?v=Cd1wf0HIDxE
Quelle 3: https://www.youtube.com/watch?v=BSCg_8-YzNQ
Quelle4 : https://www.youtube.com/watch?v=zIU8w_Nno2A
________________________________________________________
HAWAII bereitet sich auf nordkoreanischen Fallout vor! Klick Bild für Video

________________________________________________________
Australien wird eine neue Flotte von Marine-Kriegsschiffen mit fortschrittlicher Luftverteidigungstechnologie ausstatten, so dass sie enger mit US- und japanischen Verbündeten zusammenarbeiten können, um Bedrohungen im asiatisch-pazifischen Raum auszugleichen, wie zB Raketen, die von Nordkorea abgefeuert werden.
Neun Anti-U-Boot-Fregatten sollen mit Kampfsystemen ausgestattet werden, um ihre Integration in einen möglichen zukünftigen Raketenschild zu unterstützen. Diese Meldung
ist von uns bestätigt und verifiziert. Die Washington Post hat darüber ebenfalls berichtet.
Quelle: https://www.wsj.com
_______________________________________________________
Ich möchte mit Nachdruck darauf hinweisen, dass es mir und unserem weltweiten Team an Aufklärern in keinster Weise daran gelegen ist Panik zu verbreiten, wie es uns oft vorgeworfen wird. Wie ihr selber erlebt verschweigen uns die Medien viele der von uns benannten Vorgänge. Dies tun sie so lange, bis der Druck zu hoch wird und sie um eine Berichterstattung nicht mehr umher kommen.
Wir wissen, dass es für viele Menschen nicht leicht ist unseren Meldungen die in der Regel lange vor öffentlicher Bestätigung erscheinen Glauben zu schenken und respektieren daraus selbstverständlich auch die sich daraus ergebende Skepsis. In der Vergangenheit sind ausschließlich alle unserer Vorabmeldungen auch so eingetroffen, wie man selbst nachlesen kann.
Zigtausend von Lesern und Usern meiner Seite haben dies selber immer wieder erleben dürfen und sind zu treuen Stammlesern und zu Abonennten geworden.
Sie erkannten das am Ende die Recherchen von uns und die sich daraus ergebenden Meldungen im nachhinein als Wahrheit darstellten. Zum Zeitpunkt unserer mit Datum und Uhrzeit benannten Meldungen sind dies Akutmeldungen die exakt zu diesem Zeitpunkt verifiziert und bestätigt sind ! Natülich kann es vorkommen, dass sich kurz nach unseren Meldungen die Lage verändert oder Entscheidungen umgekehrt werden. Deswegen haben wir aber keine Fakenews oder Panik verbreitet, sondern die neue veränderte Situation hat der Ursprungsmeldung keinen Halt mehr verleitet und könnte somit als Falsch deklariert werden. Daher gibt es bei uns immer mit Uhrzeit versehene Updatemeldungen für die Nachvollziehbarkeit der Meldungen. Wir bringen keine Nachrichten , sondern berichten Vor. Diese Einzigartigkeit an Berichterstattung birgt somit auch das Risiko sich der veränderten neuen Lage anpassen zu müssen und evtl. auch mal zu korrigieren.
Ich / wir möchten uns bei unseren Stammlesern die immer an verifizierten News interessiert sind herzlich bedanken und wir versichern euch auch in Zukunft auf dem Laufenden zu halten.

Euer Souverän Jörg mit weltweitem Team. Alle Quellen:

Kommentare sind geschlossen.