POROSCHENKO“ IST NOCH AM LEBEN – WEIL WIR NICHT SO WERDEN WOLLEN, WIE DIE

Beim Interviewgespräch mit einem Reporter des russischen TV-Senders Lifenews – hat der Premier der Volksrepublik Donezk und Anführer des anti-faschistischen Donbass-Widerstands, Alexander Sacharchenko, auf die Frage „warum man keine Anschläge verüben will, wie es das Kiewer Regime gegen sie tut und warum sind die Führer des Kiewer Regimes noch am Leben“, wie folgt geantwortet:

„Wenn wir den Taten der heutigen Ukraine nacheifern würden – dann wäre es blanker Terror. Natürlich, rein technisch betrachtet, wäre die Organisation eines Mordanschlags gegen jeden ‚Amtsleiter‘ in der Ukraine möglich. Es ist möglich jeden zu töten. Für uns wäre es eine erreichbare und lösbare Aufgabe. Aber dann verwandeln wir uns in die. Wir wären dann wie die. Ein gewisses Verständnis an Offiziers-Ehre muss bleiben.“

Im Rahmen des Interviews – wurden die feigen, hinterhältigen und blutigen ukra-faschistischen Mordanschläge gegen Giwi, Motorola und den vor kurzem misslungenen Bombenanschlag gegen den Finanzminister der Volksrepublik Donezk, Alexander Timofeev, angesprochen.

Sacharchenko sagte dazu: „Die kämpften nicht gegen sie. Sie haben sie nicht im Kampf töten wollen. Sie haben hinterhältig eine Bombe unter seinem Auto plaziert (bei Timofeev), ohne sich dafür zu interessieren, wer im Auto letztenendes mit dabei sitzen wird. Was wäre, wenn mit Motorola, auch seine Familie, Frau und Kind, in den Fahrstuhl gestiegen wären.“ Genau das ist Terror.

Захарченко рассказал, почему до сих пор не устранил Порошенко (ВИДЕО) | Русская весна

Quellen: 1,2

Kommentare sind geschlossen.