Online-Zahlungen: Digitalwirtschaft protestiert gegen „starke Kundenauthentifizierung“

Bei Transaktionen von über 30 Euro sollen sich Online-Käufer künftig mit einem Passwort, einer Zahlungskarte oder per Fingerabdruck ausweisen müssen. 27 Verbände und Firmen laufen Sturm gegen das Vorhaben.

Der Entwurf der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) für technische Standards zur „starken Kundenauthentifizierung“ bei Zahlungen im Internet oder anderen „risikoreichen“ Geschäften wie einer elektronischen Abbuchung über ein „Point-of-Sale“-Terminal stößt bei der Online-Wirtschaft auf Widerstand. Eine Allianz aus 27 Verbänden und Unternehmen hat am Montag einen Brandbrief an den Präsidenten der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, und acht seiner Kabinettsmitglieder geschrieben, den das Online-Magazin „Euractiv“ veröffentlicht hat. Das Bündnis….

Kommentare sind geschlossen.