Der Aufstieg des Neuen McCarthyismus

Macht euch nichts vor: die Vereinigten Staaten sind in eine Ära eines neuen McCarthyismus eingetreten, der fast jedes politische Problem auf Russland schiebt und sie beginnen jetzt damit, amerikanische Bürger anzugreifen, die bei dieser Propaganda des Neuen Kalten Kriegs nicht mitmachen.

Ein Unterschied zum McCarthyismus der 1950er ist jedoch, dass dieser neue McCarthyismus wegen ihrer Abscheu vor Donald Trump auch Demokraten, Liberale und sogar Progressive beinhaltet; die 1950er-Version wurde von Republikanern und der Rechten betrieben und ein großer Teil der Linken war auf der Opfer-Seite, die von Gestalten wie Senator Joe McCarthy als „unamerikanisch“ und als „Gefolgsleute“ des Kommunismus verleumdet wurden.

Die echten Gewinner dieses neuen McCarthyismus scheinen die Neokonservativen zu sein, die den demokratisch/liberalen Hass auf Trump benutzt haben, viele von der Linken in die politische Hysterie zu treiben, die die Kontroverse über eine angebliche russische, politische „Einmischung“ als eine Gelegenheit sehen, „Trump zu packen“.

Die Neokons und ihre Verbündeten haben das anti-russische Gezeter bereits ausgenutzt, um zig Millionen Dollar mehr aus den……

Kommentare sind geschlossen.