Bereits mehr als eine halbe Million Einzelpetitionen für den »Untersuchungsausschuss Merkel«

Rechtsbruch muss Konsequenzen haben! Immer mehr Bürger fordern, dass die Grenzöffnung von 2015 unter Kanzlerin Merkel vor einen Untersuchungsausschuss gebracht wird.

Bereits mehr als eine halbe Million Einzelpetitionen sind über die Petitionsplattform »AbgeordnetenCheck« an Politiker versandt worden. 

Merkel will keine Obergrenze für »Flüchtlinge«. Sie hält unbeirrt an ihrer rechtswidrigen Anordnung des Wegfalls der Personenkontrollen an den deutschen Grenzen fest.

Für ihr Verhalten muss sie politisch und rechtlich zur Verantwortung gezogen…..

Kommentare sind geschlossen.