Bargeldlos für mehr Kontrolle

Berlins Machthaber wollen den Gebrauch von Bargeld weiter behindern, einschränken und möglicherweise langfristig sogar abschaffen. So sollen zunächst über umfangreiche Dokumentationspflichten größere Bargeldzahlungen behindert werden.

Für Bargeldzahlungen über 10.000 Euro soll es nämlich über die bereits bestehenden „Geldwäschevorschriften“ hinaus nicht nur eine Ausweis-, sondern auch eine generelle Meldepflicht geben. In Frankreich und Italien gibt es bereits Obergrenzen für Bargeldgeschäfte.

Hintergrund dieser Vorstöße ist der Wunsch nach totaler Kontrolle der Bürger…..

Kommentare sind geschlossen.