Nordkorea betrachtet Trumps Drohungen als Kriegserklärung

Während die Trump-Regierung ihre Drohungen und militärischen Provokationen verschärft, erklärte der nordkoreanische Außenminister Ri Yong-ho am Montag, dass Trumps Hetzrede vor den Vereinten Nationen (UN) vergangene Woche einer Kriegserklärung gegen sein Land gleichkommt.

CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Ri sagte: „Die ganze Welt sollte sich sehr genau daran erinnern, dass die USA als erste unserem Land den Krieg erklärt haben. Da die Vereinigten Staaten unserem Land den Krieg erklärt haben, haben wir das volle Recht, Gegenmaßnahmen zu ergreifen, darunter auch das Recht, strategische Bomber der USA abzuschießen, auch wenn sie sich nicht innerhalb des…..

Kommentare sind geschlossen.