Biometrie: Fortschritte bei der digitalen Identifizierung von Kinderfingern und verschleierten Personen

Abdruck eines linken Daumens mit 500 und 1270 ppi.

(Bild: Biometrics Research Group)

Können verschleierte Personen anhand ihrer Augenbrauen identifiziert werden? Ab welchem Zeitpunkt lassen sich verwertbare Fingerabdrücke von Neugeborenen abspeichern? Diese und noch mehr Fragen wurden auf der Konferenz BIOSIG in Darmstadt behandelt.

Die Forschung, wie und welche biometrischen Merkmale eines Menschen zuverlässig von Sensoren erkannt werden können, brummt. Dies wurde auf der internationalen BIOSIG-Konferenz der IEEE und des CAST-Forums verhandelt, die traditionell in Darmstadt stattfand. Die Konferenz zeigte, wie terroristische…..

Kommentare sind geschlossen.