Nordkorea wertet Trump-Worte als „Kriegserklärung“ – Weißes Haus: Das sei eine „absurde“ Darstellung

Nordkoreas Außenminister sieht eine „Kriegserklärung“ durch die Amerikaner. Ri Yong Ho drohte mit dem Abschuss strategischer Bomber der USA – selbst, wenn diese nicht in den nordkoreanischen Luftraum eindringen würden.

Nordkoreas Außenminister Ri Yong Ho vor dem UN Plaza Hotel in New York.Foto: Richard Drew/dpa

Der Atomstreit zwischen Nordkorea und den USA spitzt sich weiter zu: Nordkorea fasse die jüngsten Kommentare von US-Präsident Donald Trump als „Kriegserklärung“ auf, sagte Außenminister Ri Yong Ho laut der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap in New York.

„Das ist ganz klar eine Kriegserklärung, weil solche Worte von einem…..

Kommentare sind geschlossen.