Wenn Arbeit psychisch krank macht

Wenn Arbeit psychisch krank machtFoto: pathdoc/Shutterstock.com

1. Die hier gewählte sozial-psychoanalytische Perspektive

Innerlich angetrieben und motiviert wird der Mensch nach Fromm in erster Linie von der Notwendigkeit, bezogen sein zu müssen. Dies wurde von der Bindungsforschung seit John Bowlby (2) inzwischen auch empirisch eindrücklich bestätigt. Gemäß diesem bezogenheitstheoretischen (statt triebtheoretischen) Ansatz verinnerlicht der Mensch vor allem jene für das gesellschaftliche……

Kommentare sind geschlossen.