Kurdistan und der Schleier der Lügen

New Eastern Outlook

von Gordon Duff, 20.09.2017

Bei dem kommenden kurdischen Referendum sind ein paar Dinge klar, so „klar wie dicke Tinte“, wie das Sprichwort heißt. Schließlich liebt jeder die Kurden, das warmherzigste Volk der Erde. Ist das der Grund, warum die Türken sie abschlachten oder warum Bagdad einen Schreikrampf bekommt oder warum der amerikanische Präsident George Herbert Walker Bush, wenn wir einen Blick zurück werfen, einem geschlagenen Saddam Hussein erlaubt hat, 30.000 Kurden mit der stillschweigenden Zustimmung Amerikas zu vergasen?

Vielleicht geht es gar nicht um das kurdische Volk an sich, sondern um etwas anderes. Sehen wir uns einmal die kommende Abstimmung an und jene, die darin involviert sind. Lasst uns anfangen.

Das kurdische Referendum ist wahrscheinlich das am schlechtesten berichtete und falsch interpretierteste Ereignis der jüngsten Zeit. Für die Konsumenten der Fake News streben die Kurden nach einer eigenen Regierung, die nicht länger unter der Kontrolle Bagdads stehen wollen. Das stimmt natürlich, auch wenn es mit…..

Kommentare sind geschlossen.