Syrien: CNN ENTSETZT: RUSSLAND HAT FAST SOLDATEN VON US-SPEZIALEINHEITEN ZERBOMBT

Wenn die USA so weiter machen und weiter aggressiv auf Krieg gebürstet sind – wird Russland nicht zurückweichen und antworten. Das ist die russische Botschaft dabei. Eine ernste Warnung an US-Truppen.

Was ist passiert? Am 17.09, also vor wenigen Tagen hat die russische Luftwaffe mehrere Positionen der von den USA und US-Söldnern unterstützten kurdischen Truppen der SDF nahe der von der syrischen Armee vor kurzem befreiten ost-syrischen Stadt Deir ez-Zor zerbombt, wenn auch nur “leicht“‘.
Die SDF wollte zwar nicht bei der Befreiung von Deir ez-Zor gegen den IS helfen, dafür aber mit US-Söldnern zusammen strategisch bedeutende und lukrative Öl-Felder nahe von Deir ez-Zor besetzen, die davor von IS-Terroristen besetzt und ausgebeutet waren. Russland hat diesem “lukrativen“ hinterhältigen Zug der USA eine klare rote Linie gezogen. Doch nun werden weitere Details bekannt. Der CNN berichtet, dass dort nur wenige Kilometer davon entfernt, nicht nur US-Söldner – sondern Truppen einer US-Spezialeinheit (also US-Soldaten) waren, die von Russland fast mit zerbombt wurden. Da man davon ausgehen kann, dass die syrische und russische Aufklärung davon wußte – war auch das eine klare Botschaft Russlands an die US-Army. Bis hierhin – und nicht weiter.


PS: Jetzt wird auch etwas klarer, weshalb die USA Stellungen der syrischen Armee 2016 (unter Obama) bei Deir ez-Zor zwei mal angriffen und zerbombten, die dort vom IS umzingelt waren – aber dennoch große Teile der Stadt und des Flughafens über 3,5 Jahre tapfer und standhaft hielten. Das schmeckte den USA, da sie spürten, dass Deir ez-Zor durch die syrische Armee mit Hilfe der russischen Luftwaffe bald befreit werden würde und Syrien somit auch schon bald wieder die Kontrolle über die besagten Öl-Felder wiedererlangt.

Quelle: 1,2

 

Kommentare sind geschlossen.