SCHOCKIEREND: 91 Prozent mehr Sexualdelikte durch Flüchtlinge in Bayern!

Und so rechnet sich die Süddeutsche Zeitung die Zahlen schön!

Die Zahlen sind eindeutig und SCHOCKIEREND:

Bis Juni 2017 stieg die Zahl der angezeigten Fälle von Vergewaltigung und sexueller Nötigung durch Asylbewerber, Geduldete und Bürgerkriegsflüchtlinge im Freistaat Bayern um – sage und schreibe –  91 Prozent im Vergleich zum Vorjahr!

Diese Zuwanderer-Sex-Täter machen rund zwei Prozent der Gesamtbevölkerung aus, stellen aber 18 Prozent der Verdächtigen.

Diese Zahlen veröffentlichte vor Kurzem nicht etwa ein rechtsextremes Portal, sondern Bayerns CSU-Innenminister Joachim Herrmann. Damit bestätigte er indirekt die Ängste der Einheimischen vor sexueller Gewalt durch Zuwanderer und damit auch die AfD.

Beispiele gefällig?    Hier:

Kommentare sind geschlossen.