Ein abgekartetes Spiel

Die Investoren der Autobahn Bremen-Hamburg drohen mit Pleite und Chaos und verklagen den Staat auf 787 Millionen Euro. Es wäre nicht die erste Pleite und wird wohl auch nicht die letzte bleiben

 

Der Baukonzern Bilfinger, der britische Infrastrukturfonds John Laing und das niedersächsische Bauunternehmen Johann Bunte übernahmen 2008 folgende Aufgabe: Sie erweitern die 72,5 Kilometer Autobahn zwischen Bremen und Hamburg in beiden Richtungen um eine Spur, erneuern die Anlagen und…..

Kommentare sind geschlossen.